Details

  • Silberglänzendes, leicht gelbstichiges Metall<o:p></o:p>
  • Schmelzpunkt 1.455 °C<o:p></o:p>
  • Siedepunkt 2.884 °C<o:p></o:p>
  • Spezifisches Gewicht 8,908 g/cm³<o:p></o:p>
  • Ferromagnetisch, korrosionsbeständig, schmied- und verformbar
  • Gute Legierfähigkeit mit Eisen, Kupfer, Kobalt und weiteren hochschmelzenden Metallen

Trotz zahlreicher Nickelmineralien (Ni) haben nur wenige eine rohstoffwirtschaftliche Bedeutung. Wichtig sind in diesem Zusammenhang der Pentlandit und der Garnierit. Bei den Lagerstätten differenziert man zwischen magmatischen (sulfidischen) Erzen (Kanada, Russland, Australien) und lateritischen (oxidischen) Verwitterungserzen (Neukaledonien, Indonesien, Kuba). Obwohl mehr oxidische als sulfidische Erze existieren, werden letztere in größeren Mengen abgebaut. Ursächlich hierfür ist der geringere Energieverbrauch bei der Aufbereitung und der Verhüttung dieser Art von Erzen. Des Weiteren enthalten sie wertvolle Nebenprodukte (Cu, Co, Pt-Metalle).

Eine führende Position unter den Erzförderländern haben Russland und Kanada. Nennenswerte Bergwerksproduktion gibt es neben den zuvor genannten Staaten noch in China, der Dominikanischen Republik und Südafrika.

Das mit Abstand wichtigste Einsatzgebiet von Nickel ist der Edelstahlbereich, in den mehr als die Hälfte des Verbrauchs fließen. Außerdem dient es bei galvanischen Vernickelungen von Werkstoffen dem Korrosionsschutz. In der chemischen Industrie findet Nickel seine Verwendung als Katalysator beispielsweise bei der Erdölverarbeitung. Durch seine Verwendbarkeit in modernen Batteriesystemen gewinnt Nickel seit Jahren darüber hinaus, wachsend an Bedeutung bei der Transformation der Automobilindustrie hin zur Elektromobilität.

Es ist zwischen zwei wichtigen Qualitäten zu unterscheiden: der Klasse I mit dem Hüttennickel 99,0 - 99,9 % Ni und der Klasse II, zu der u. a. Ferronickel mit 20 - 60 % Ni sowie Nickeloxid gehören.

Die gebräuchlichste Form von Elektrolytnickel (mind. 99,8 % Ni) sind geschnittene Kathoden.

Schon gewusst?

Nickel ist ein essenzielles Spurenelement für Pflanzen, Tiere und Menschen und spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel und bei enzymatischen Prozessen.

Nickel-Varianten

Folgende Nickel-Varianten bieten wir an

Kathoden

Anoden

Pellets

Chrom-Nickel-Schrotte

Unsere Experten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Bei Fragen und Anliegen in Ihrem speziellen Bereich sind wir für Sie da, um Ihnen kompetente Unterstützung zu bieten.

Weitere NE-Metalle

Entdecken Sie weitere hochwertige Nichteisen-Metalle aus unserem breit gefächerten Handelsprogramm

Kupfer

Aluminium

Seltene Metalle